NORBERT MARTEN                                                                                   

                                                       

König-Albert Brunnen in Plauen

Brunnenanlage in Plauen von Norbert Marten
Brunnenanlage in Plauen von Norbert Marten
Brunnenanlage in Plauen von Norbert Marten
Bankdesign zur Brunnenanlage in Plauen von Norbert Marten
Figur der Brunnenanlage in Plauen von Norbert Marten

Brunnenanlage in Plauen besteht aus

Brunnentisch mit Brunnenstube, 7 Skulpturen und Sitzbänken aus Stein mit Holz

Gesamtgestaltung: Norbert Marten

Errichtet 2007

Ausführung: Kunstgießerei Harms, Oldenburg und Brunnenmeisterei Schreier, Weimar


Mehr Information:

König-Albert-Brunnen auf Wikipedia

Rede von Norbert Marten zur Einweihung am 13.11.2007

 

Pressestimme des Vogtlandanzeiger,  14.11.2007 

 

" König Albert" kehrt zurück Plauen 52 Jahre nach seinem ominösen Verschwinden kehrte der sächsische König Albert auf den Plauener Altmarkt zurück. Nicht wie einst hoch zu Ross, aber thronend auf dem Brunnen, der seinen Namen trägt. Sechs in historische Kostüme gekleidete Damen enthüllten gestern Nachmittag das von sechs Figuren geprägte und von Norbert Marten gestaltete Wasserspiel. Gegenüber von König Albert haben Hans Löwel und dessen Ehefrau Edith – einst Soubrette am Plauener Theater – Platz genommen. Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer würdigte das Engagement der Hans Löwel-Stiftung für die Stadt Plauen. Die Stiftung übernimmt die Finanzierung des Denkmals, das Stadtgeschichte reflektiert und dessen Figuren interpretatorische Vielfalt zulassen.

Für Bildhauer Marten, der den Baufirmen dankte, war es eine „bedeutungsvolle Herausforderung, einen Brunnen zur Thematik von König Albert in einer so geschichtsträchtigen Stadt“ zu gestalten. „Der Altmarkt in Plauen ist eine Metapher deutscher Geschichte“, betonte Marten. Die schachbrettartigen Steine reflektieren Veränderungen, die dazwischen sprudelnden Fontänen stehen für das Neue. „Die Plauener sind, wenn es um ihre Stadt geht, so sensibel wie ihre Spitze“, unterstreicht Norbert Marten, der das Engagement der Plauener einst und jetzt in sehr aussagekräftiger Form in seinen drei Schachbrettfiguren würdigt. Möge der Brückenschlag Plauener Historie in Form des König-Albert-Brunnens weit in die Zukunft hinein den Plauenern viel Freude bereiten, wünscht sich Marten. Der König-Albert-Brunnen garantiert, ganz gleich wie die Sicht auf die jeweilige Situationen ist, Gesprächsstoff für jedermann."

Jürgen Preuß